Drei Teilnehmerinnen des Malertreffens (von links): Monika, Petra, Karin. - Foto: Marius Auth
Drei Teilnehmerinnen des Malertreffens (von links): Monika, Petra, Karin. - Foto: Marius Auth

 

Wenn Sie diese Seite aufschlagen

werfen Sie bitte alles vorher gesehene und gelesene über die Ölmalerei über Bord -

oder besser gesagt über die Staffelei hinweg in den großen verstaubten Farbkasten

der Vergangenheit.

Wir haben eine gute Nachricht für Sie:

  

Die Ölmalerei ist im 21. Jahrhundert angekommen!

Herdin Radtke (rechts) und Gertrud Pietschmann - Foto: Gertrud Pietschmann
Herdin Radtke (rechts) und Gertrud Pietschmann - Foto: Gertrud Pietschmann

Herdin Radtke: Maler, Kursleiter, Autor der Bücher „Die Magie der Ölmalerei“

und „Ölmalerei Landschaften“

 

Gertrud Erna Pietschmann: Fotodesignerin, Webdesignerin, 

Fotografin und Malerin

 

 

Stillleben - Öl auf Leinwand -  Maler: Herdin Radtke - Foto: Gertrud Pietschmann
Stillleben - Öl auf Leinwand - Maler: Herdin Radtke - Foto: Gertrud Pietschmann

   

 ... die Ölmalerei ist im 21. Jahrhundert angekommen:

  

Wenn man heute Informationen über die Ölmalerei im Internet einholt

landet man größtenteils im 17. oder 18. Jahrhundert

und wird dabei mit Theorien von Theoretikern überhäuft

die wahrscheinlich noch nie Pinsel und Farbe von Nahem gesehen haben,

sondern sich an schon Geschriebenem orientierten.  

 

"Lavendelfeld" (Anleitung im Buch "Ölmalerei Landschaften - Die Magie des Lichtes", Frechverlag.  Maler: Herdin Radtke -  Foto: Gertrud Pietschmann
"Lavendelfeld" (Anleitung im Buch "Ölmalerei Landschaften - Die Magie des Lichtes", Frechverlag. Maler: Herdin Radtke - Foto: Gertrud Pietschmann

 

 

Tribus Omina 

 

Seit 1970 widmet sich der Maler Herdin Radtke intensiv der Ölmalerei, untersuchte nahezu alle Techniken und Arbeitsweisen der Maler vergangener Epochen bis zur Moderne.

 

In Zusammenarbeit mit der Künstlerin Gertrud Pietschmann, 

wurde die Urformel der Malerei (Tribus Omina) entwickelt:  

 

  

Fläche : Linie + fließender Kontrast = 3D-Vision

  

Mit der pomponistischen Lehrmethode gelingt die - angeblich schwierige und sehr komplizierte - Ölmalerei mit einfachen Regeln didaktisch und methodisch in Büchern und Lehrfilmen zu erklären.

  

Die MODERNE ÖLMALEREI gilt als das neue Medium mit dem man sich malerisch dreidimensional, in einer endlosen Form unter Einbeziehung aller bisher dagewesenen Stilrichtungen - von der Klassik bis zur Moderne - ausdrücken kann und bietet somit unbegrenzte Möglichkeiten.

  

Angepasst an den heutigen Lebens- und Wohnstil kann diese Art der Malerei in den eigenen vier Wänden auf kleinstem Raum ausgeführt werden und ist dank der Lehrmethode leicht erlernbar.

  

Somit erlangt die Malerei im 21. Jahrhundert eine neue Identität.     


Moderne Ölmalerei. (Acryl war gestern.)


weiter zu "Anleitung für Anfänger"
weiter zu "Anleitung für Anfänger"
Workshop-Anmeldung
Workshop-Anmeldung
weiter zu "Workshops"
weiter zu "Workshops"


Pour visiter le site de L'Atelier Marianne van der Meer:

GALERIE VAN DER MEER

www.mariannevandermeer.com


zur Webseite  "www.pomponismus.eu" - Herdin und die fliegenden Äpfel ... - Foto: Gertrud Pietschmann
zur Webseite "www.pomponismus.eu" - Herdin und die fliegenden Äpfel ... - Foto: Gertrud Pietschmann